Kontakt
Ihr Fachhändler

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung vor Ort?
Rainer Fronske und das Team von Elektroland Tillmann GmbH helfen Ihnen gerne weiter!

Jetzt anrufenJetzt zum Fachhändler!Beratungstermin vereinbaren

Die richtige Kaffee­mühle

Werden Sie Ihr eigener Mahl­meister mit der richtigen Kaffeemühle von Elektroland Tillmann GmbH aus Dessau!

Die Frage, welche Kaffee­mühle die richtige ist, ist nicht nur eine Sache des persön­lichen Geschmacks­empfindens wie die Frage nach der besten Kaffee­bohne. Seit Omas Kaf­fee­mühle hat sich viel getan, die ver­schie­denen Zu­berei­tungs­methoden erfordern unter­schied­liche Mahl­grade und nicht jedes Modell eig­net sich gleicher­maßen für das Feine wie für das Grobe. Nur frisch muss die Mah­lung immer sein, denn sonst ver­lieren die Bohnen zu viel Aroma.

Kaffeewelt: Kaffeemühlen

Extrafein für Espresso

Das volle Verwöhn-Aroma gibt es nur mit frisch gemah­lenen Bohnen. Ohne Kaffee­mühle nützt also auch der schönste Sieb­träger nichts. Damit sich die Kaffee-Aromen op­timal ent­falten können, ist je nach gewünschter Zuberei­tungs­weise ein anderer Mahl­grad nötig: bei­spiels­weise grob für French Press, mittel­fein für Filter­kaffee oder Extra­fein für Es­pres­so. Die besten Müh­len liefern für jeden Kaffee­wunsch den passenden Mahl­grad, von grober für den Fil­ter­kaffee bis zu extra­feinem Mahl­gut für den Espresso. Eine homo­gene Kon­sis­tenz des Mahl­gutes ohne grobe Kaffee­partikel spricht für die Qualität eines Mahl­wer­kes.

Welche Kaffee­mühle soll es sein?

Das Herz der Kaffee­mühle ist ihr Mahl­werk, von ihm hängt die Qua­lität des Kaffee­mehls ab. Damit mög­lichst viele Aro­ma­stoffe vom Wasser extra­hiert werden, sollte der Kaffee gleich­mäßig gemah­len sein und ein lang­sam laufen­der Mo­tor zu große Hitze­ein­wir­kung auf das Mahl­gut ver­hind­ern. Unter diesem As­pekt sind Kaffee­müh­len mit Scheiben- oder Ke­gel­mahl­werken ein­deutig der Vor­zug zu geben vor Schlag­mahl­werken, die den Kaffee mit einem rotie­ren­den Schlag­messer zer­klei­nern und bei größerer Hitze­ent­wicklung Aroma­stoffe zer­stören. Achtung: Bei elektrischen Kaffee­mühlen mit kleinem Mahl­werk und schwachem Motor sind höhere Dreh­zahlen not­wendig, um espresso­feines Mahl­gut zu erzie­len. Höhere Dreh­zahlen haben eine größere Hitze­ent­wicklung zur Folge, was sich ne­gativ auf des Aroma aus­wirkt. Aber auch das Material des Mahl­werkes spielt eine Rolle.

Wir zeigen Ihnen gerne verschie­dene Kaffee­mühlen!

Wir empfehlen folgende Kaffee­mühlen

Auf das Mahlwerk kommt es an

Kegelmahlwerke

Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk

Kegelmahlwerke

Scheiben­mahl­werke

Kaffeemühlen mit Scheibenmahlwerk

Keramikmahlwerke

Schlagmahlwerke

Kaffeemühlen mit Schlagmahlwerk

Schlagmahlwerke

Schon gewusst?

Welcher Mahl­grad der richtige ist, hängt von der Zu­berei­tungs­met­hode für Ihren Kaffee ab, ge­nauer gesagt: von der Zeit­dauer, die das Kaffee­mehl mit dem Brüh­was­ser in Berüh­rung kommt. Als Faust­regel gilt: Je kürzer die Kontakt­zeit mit dem Wasser, desto fei­ner kann der Mahl­grad sein. Schmeckt der Kaffee stark und bitter, ist vermut­lich der Mahl­grad zu fein. Ist er hin­gegen sauer oder wässrig, könnte der Mahl­grad zu grob sein.